Gemeinde Großvargula 1236 Jahre 786 - 2022
Gemeinde  Großvargula1236 Jahre   786 - 2022

Kirche

weitere Infos zu unserer Kirche gibts auch hier (klick aufs Foto)...

Die erste Kirche unseres Ortes war die Bonifatiuskirche am unteren Ende des Ortes, auf dem Bonifatiushuegel.
Sie soll von Kaiser Karl dem Grossen zum Gedaechtnis an Bonifatius erbaut worden sein.
Eine Kapelle, die Klausse befand sich oberhalb der Oberbruecke an der Unstrut.
Von beiden Gebaeuden ist nichts mehr vorhanden.
Sicher sind Steine zum Bau unserer jetzigen Kirche Sankt Jacobi mit verwendet worden.
Mit dem Bau dieser Kirche wurde 1434 begonnen und es ist anzunehmen, dass auf dieser Stelle schon ein Vorgaengerbau gestanden hat.

 

Glocken & der Glockenturm:
Die Mittelglocke wurde 1477 gegossen.Sie erhielt die Umschrift Heute so ihr hoeren werdet Gottes Stimme, so verstockt eure Herzen nicht und Gott allein die Ehre.
Die grosse Glocke wurde 1562 gegossen. Die Inschrift lautet Verbum Domini Manet in Aeternaum (Gottes Wort bleibt in Ewigkeit). 1921 wurde die jetzige kleine Glocke erworben. Sie traegt die Inschrift Im Namen Gottes goss mich Hieronymus Mähringk zu Erfurt 1610. Soli Deo Gloria (Gott allein die Ehre) und Benedicat nos Deos noster (Es segne uns unser Gott). Der Glockenturm wurde erst 1662 erbaut und ist oefter renoviert worden. Im Jahr 2001 erhielt er eine Grundsanierung und erstrahlt nun im neuen Glanz.

Altarbild:
An Stelle des alten Altarbildes von 1757 wurde 1883 ein neues Altarbild eingesetzt.
Es ist ein Gemälde von Professor Pfannschmidt aus Berlin. Das Bild noli metangare (rühre mich nicht an) zeigt den Auferstandenen mit der trauernden Maria vor dem leeren Grab und bildet einen wertvollen Schmuck für unsere Kirche

22.08.2019

 

Besonderer Gottesdienst
 

Am Samstag, dem 7. September 2019 findet im Weinberg von Großvargula am Rande des Unstruttals ein besonderer Gottesdienst mit anschließendem Konzert in der Kirche Sankt Jacobi statt.

 

Um 14:00 Uhr beginnt der Gottesdienst im Weinberg mit Kaffee, Kuchen und Wein. Danach geht es um 16:30 Uhr in der Kirche mit dem Konzert von M. Hänsch & S. Brinkel weiter.

 

Alle Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen.

 

01.11.2018

Am gestrigen Reformationstag fand das Reformationstreffen des Gemeindekirchenverbandes für die gesamte Region Bad Langensalza in Großvargula statt. Nach dem kurzweiligen Gottesdienst traf man sich auf dem Gemeindesaal zu einer gemütlichen Kaffeerunde und ließ sich den selbstgebackenen Kuchen schmecken. Den Nachmittag begleitete Landessingewart Mathias Gauer mit einigen Liedern, welche die Gemeinde kraftvoll mitsingen durfte. Zum Abschluss spielte "Die Combo" noch ein Musikstück mit Gitarre und Trommelwürfel und anschl. ging ein schöner Nachmittag mit der Ankündigung einer Überraschung für das nächste Reformationstreffen im Jahr 2019 zu Ende. Vielen Dank an alle Organisatoren, Helfern, Protagonisten und Kuchenbäckerinnen...

27.03.2018

Aufbruchstimmung...

 

lautet am Ostermontag das Motto unserer Kirchgemeinde, welche zum Osterspaziergang von Blankenburg über Tottleben nach Bruchstedt einlädt. Wer Lust hierzu hat, ist gern Willkommen. Treffpunkt ist am Montag, dem 02. April um 07:30 Uhr in Blankennurg. Denn Morgenstund hat Gold im Mund...

30.01.2018

Die Emporenbilder unserer Kirche

 

Die Emporenbilder der Kirche St. Jacobi kann man seit einiger Zeit in besonderer Weise aus der Nähe betrachten. Prof. Dr. Manfred Jürgen Matschke verwirklichte die Idee, alle 45 Bilder in einem Büchlein vorzustellen. Die Kunstguterfassung der Ev. Kirche Mitteldeutschland (EKM), im Jahr 2014, begünstigte das Projekt. Wie alle anderen Kunstgüter der Kirche wurden auch die Bilder erfasst, beschrieben und dokumentiert. Diese Dokumentation bildete die Grundlage für das Projekt. Durch Mithilfe von Hendrik Richter und Gerd-Walter Lohrengel entstand so eine ca. 45 Seiten umfassendes Broschüre, die jede Darstellung der Bilder beschreibt und in ihren theologischen Zusammenhang stellt. Kunsthistorisch werden die Bilder durch einen Beitrag von Frau Dr. Karen Schaelow-Weber, der Leiterin der Kunstguterfassung der EKM für Thüringen, eingeordnet.
 

Das Büchlein ist für 5,00 Euro im Pfarramt oder über den Anrufbeantworter des Gemeindebüros, unter 036042 / 77 941 zu bestellen. Mit den Einnahmen wird die Restaurierung der Bilder finanziert.



Nachbetrachtung zum Festgottesdienst vom 27.08.17 und Hinweis Konzert

Nach dem wirklich festlichem und sehr kurzweiligen Festgottesdienst zur Einführung unseres Ordinierten Gemeindepädagogen, Klemens Müller, in die Pfarrstelle unseres neu gebildeten Kirchengemeindeverbandes am Sonntag, dem 27. August 2017, findet bereits das nächste Highlight in unserer Kirche St. Jacobi statt (siehe nachfolgende Info).

 

Der große Andrang der Einwohner von Großvargula und zahlreicher Gäste aus den umliegenden Gemeinden zeigte schon den besonderen Anlass dieses Festgottesdienstes, ist unser Gotteshaus sonst fast nur an Heiligabend so gut besucht. Und der Anlass war ein Besonderer. Unter der Leitung von Superintendent des Ev. Kirchenkreises Mühlhausen, Andreas Piontek, wurde sein 1. Stellvertreter, der Ordinierte Gemeindepädagoge, Klemens Müller auf Lebenszeit in die Pfarrstelle des Kirchengemeindeverbandes Großvargula berufen. Nach einem langen Weg über fast 15 Jahre mit Studium, Entsendungszeit und Probezeit, welchen Lutz Kaufhold in seiner Festrede noch einmal Revue passieren ließ, wurde Klemens Müller nunmehr offiziell die Pfarrstelle übertragen. Der gesamte Gemeindekirchenrat mit seiner Vorsitzenden, Christina Bergmann, hatte sich zu diesem Ereignis versammelt und gab seine Aufwartung. Die Chöre aller angehörigen Gemeinden begeisterten, zum ersten und hoffentlich nicht letztem Mal gemeinsam, die Besucher ebenso wie der Posaunenchor. Zu den zahlreichen Gratulanten, welche ebenfalls noch einige Grußworte sprachen, zählten viele Wegbegleiter von Klemens Müller sowie die Feuerwehr und die Gemeinde Großvargula. Und nicht zuletzt möchten wir an dieser Stelle seine Eltern und seine Familie nennen, welche ihn auf diesem beschwerlichen Weg stets unterstützt haben. Zum Abschluss gab Michael Hänsch bei einem Empfang vor der Kirche noch ein selbst komponiertes Ständchen zum Besten und beschloss damit diesen wirklich tollen und für unseren Ort einmaligen Sonntag.

 

Wir wünschen Klemens Müller auf diesem Weg noch einmal alles erdenklich Gute, vor allem Gesundheit sowie Freude und Schaffenskraft für die bevorstehenden Aufgaben und eine weiterhin fruchtbringende Zusammenarbeit. Wir freuen uns sehr, dass ihm die Pfarrstelle in Großvargula nunmehr offiziell übertragen wurde und möchten damit verbunden auch ihm und seiner Familie persönlich die besten Wünsche übermitteln. Gleichzeitig nehmen wir die Gelegenheit gern zum Anlass und bedanken uns für sein großes Engagement und Wirken in unserem Heimatort.

Posaunenchor Sondershausen zu Gast in Großvargula

 

Die Ev. Kirchengemeinde Großvargula lädt am Samstag, 16. September zum Konzert mit dem Posaunenchor Sondershausen ein. Vor einiger Zeit war der Chor schon einmal zu Gast in der St. Jacobi Kirche und gab ein Benefizkonzert. Damals wurde er mit stehenden Ovationen verabschiedet. In dieser guten Erinnerung wird ein neu erarbeitetes Konzert zu hören sein. Die Sondershäuser präsentieren Werke unterschiedlicher Epochen, sowohl barocke, als auch modere Stücke. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Konfirmation 2017

Am Sonntag, 30. April 2017 fand um 13:00 Uhr in unserer Kirche St. Jacobi in Großvargula die Einsegnung der diesjährigen Konfirmanden statt.

Die Konfirmanden 2017
:

 

Alina-Sophie Siegert, Elena Schenke, Ilse-Marie Hanekamm

 

Kylie Noel Sommer, Laura Jäckel, Martha Elise Richter

 

Clemens Kernich, Simon Weihtag, Thomas Gattinger

 

Tom Helbing, Torben Gattinger, Yannik Görke

Familien - Osterspaziergang durch die Pfarrbereiche

 

Die Pfarrbereiche Bad Tennstedt, Kirchheilingen und Großvargula laden zum Osterspaziergang ein! Am Ostermontag, 17. April, starten Interessierte um 7:30 Uhr in der Blankenburger Kirche mit Gottesdienst und Imbiss. Danach geht es durch die Felder nach Tottleben. Dort findet um 10:00 Uhr der Gottesdienst - „Teil II“ statt und Kaffee & Kuchen werden gereicht. Im Anschluss geht es zum Gottesdienst - „Teil III“ um 12:30 Uhr nach Bruchstedt weiter. Mit Bratgut schließt die Tour. Wem die Beine unterwegs zu schwer werden, kann auch auf dem Begleitfahrzeug mitfahren.

Nachfahren von C.G. Pfannschmidt zu Besuch

Am Samstag, 10. Dezember besuchten Nachfahren des Malers Carl Gottfried Pfannschmidt unsere Kirche St. Jacobi. Der in Mühlhausen geborene C.G. Pfannschmidt schuf 1883 das Altarbild "Noli me tangere“, zu Deutsch: „Rühre mich nicht an“; ein bekanntes Motiv aus dem Johannesevangelium. 2019 gedenkt die Familie Pfannschmidt des 200. Geburtstages ihres Vorfahren.

 

Zu einem Foto eingefunden haben sich von links, Urlich K. Pfannschmid, aus Gerbrunn, Urenkel von C.G. Pfannschmidt. Daneben Joachim Schneider, aus Münster, verheiratet mit einer Ururenkelin C.G. Pfannschmidts und Konrad Pfannschmidt, aus Hannover, ebenfalls Urenkel von C.G. Pfannschmidt.

Hier finden Sie uns:
Rathaus
Markt 80
99958 Großvargula

Amtsblatt

Unstrut-Kurier

Aktueller Unstrut-Kurier
Unstrut-Kurier_Nr_07-2022.pdf
PDF-Dokument [10.8 MB]
Einwilligungserklärung Jubiläen
UK_02_2022_Einwilligungserkl_rung_Jubil_[...]
PDF-Dokument [64.1 KB]

Verbandswasserwerk

Amtsblatt Verbandswasserwerk
Amtsblatt VWW 09-22.pdf
PDF-Dokument [177.0 KB]

Termine

Unterstützen Sie unseren KITA Förderverein Unstruthüpfer
Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Großvargula

Diese Homepage wurde mit IONOS MyWebsite erstellt.